Viele Kartenthemen enthalten zusätzliche Informationen (Feature Info) zu den Objekten (Punkte, Linien, Flächen), die separat abgefragt werden können. Die Informationen können im Hinblick auf Inhalt, Informationstiefe und Darstellung sehr unterrschiedlich sein. Dies wird durch die jeweiligen Dienstanbieter gesteuert.
Zum Abfragen der Feature Infos müssen Sie die zweite Kartenebene (Feature Info Ebene) im Kartenmenü aktivieren und das Werkzeug "Datenabfrage" nutzen. Klicken Sie auf das Objekt, um die Infos angezeigt zu bekommen. Es öffnet sich ein kleines Fenster. Bitte öffnen Sie dort ggf. per eingeblendetem Link die Info in einem separaten Fenster. In nachstehendem Beispiel wird dort nach einem Klick auf "Info" in der angezeigten Tabelle die Beschreibung des Rohstoffvorkommens als PDF-Dokument geöffnet.

Feature Info Abfrage startenFeature Info Anzeige
Sogenannte "Wildcards“ oder Platzhaltern helfen bei der Suche nach Daten, wenn man deren genaue Zeichenfolge nicht kennt.
Man setzt sie bei Eingabe der gesuchten Zeichenfolge (String) anstelle des oder der unbekannten Zeichen.
Dabei steht "
*" für mehrere beliebige Zeichen, z.B. bei Unsicherheit bezüglich der Zeichenfolge in der Datenbank bei Namen wie Müller oder Mueller. Bei einer Such oder Filteringabe würde man dann mit dem String "M*ller" suchen.

Als Platzhalter für genau ein beliebiges Zeichen nutzt man "?". Bei der Suche nach z.B. Maier oder Meier gibt man als String dann "M?ier" ein.

Einzelne Kartendienste, die vollfarbige Flächen enthalten, können für die Bildschirmansicht transparent gemacht werden. Hierfür klickt man auf den Dienstordner (immer der unterste Ordner in der jeweiligen Hierachieebene) und wählt im sich öffnenden Menübereich die gewünschte Transparenzstufe.
Bitte beachten Sie: Die Transparenz ist eine temporäre Einstellung am Bildschirm und wirkt sich stets auf alle Ebenen eines Dienstes aus. In die Druckfunktionalität lässt sich die Transparenz leider nicht übernehmen, wenn der jeweilige Kartendienst nicht bereits auf Anbieterseite transparent eingestellt ist. Sie können das Kartenbild in diesem Fall nur über den Bildschirmdruck transparent ausdrucken.

Sie können das Laden der Kartenansicht beim Arbeiten mit GisInfoService beschleunigen, indem Sie alle nicht benötigten Karten- und Unterebenen deaktivieren und nur die benötigten Themen aktiv setzen.
Je mehr Ebenen Sie aktiv haben, desto länger dauert das Laden der Kartenansicht, da eine größere Datenmenge von unterschiedlichen Quellen (Servern) abgerufen werden muss. Der Bildaufbau erfolgt nämlich systembedingt erst nach Antwort aller Server.
Setzen Sie die Aktivierungshäkchen daher idealerweise immer auf der untersten Ordnerebene (einzelne Dienstebene). Dienste in denen keine Unterebenen aktiv sind, erkennen Sie am roten Kreuz auf deren Ordnersymbol.
aktive Themen in unterster Ordnerebene
Für die Suche von "lat/lon" Koordinaten bspw. aus Goolge oder Bing Maps müssen Sie im Werkzeugmenü das Projektionssystem vorab auf "EPSG:4326" einstellen. Bitte beachten Sie, dass die Eingabereihenfolge lon/lat ist. Also links die Längenangabe und rechts die Breitenangabe.
Wenn Sie beim Arbeiten im Grundstücksmodul häufig die gleichen Angaben in Formularfeldern eintragen müssen (z.B. Name des Gewannes oder des Grundbuchamtes), können Sie mehrfaches Tippen durch Auswahl aus dem Browsercache ersetzten. Dafür müssen Sie in Ihren Browsereinstellungen das Speichern von Suchbegriffen und Formulardaten temporär zulassen. Sie sollten die Einstellung so wählen, dass die Daten beim Schließen des Browser wieder aus dem Cache gelöscht werden.

Browsereinstellung Mozilla Firefox Browsereinstellung Internet Explorer













Formulareingabe aus Browsercache
Unterstützt durch
ABBM
BIV Logo
bbs
miro
geo business
iste
uvmb
vero
vse